Wissen messen

Regionen gestalten

Was ist eine Science Scorecard?

Die Science Scorecard hilft Städten und Regionen, sich gezielt über das Thema Wissenschaft zu entwickeln. Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaften bringen sich gemeinsam in den Analyseprozess ein. Regionale Profile, Prozesse und Maßnahmen werden verglichen und

Entwicklungspfade für die jeweiligen Standorte identifiziert. Die Ausrichtung als Wissenschaftsstandort wird für alle Beteiligten transparenter, lässt sich bewusst und gemeinschaftlich kommunizieren und weiterentwickeln. Erfahren Sie hier mehr.

Klicken Sie auf einen Ort in der Karte

Wissenschaftsstadt Bielefeld

Auf einen Blick

Einwohner

330.000

Studierende

35.000

Hochqualifizierte Beschäftige

14%

Anzahl wissenschaftliche Einrichtungen

8

Stärken

Profil

  • Sieben Hochschulen mit vielen Studierenden

  • 1 Mrd. € Investition in den Campus Bielefeld bis 2025

Aktivitäten

  • Starke Clusterstrukturen

  • Vielfältige Wissenschaftskommunikation

  • Familienfreundlichkeit als gemeinsames Programm

Weitere Informationen erhalten Sie über das Wissenschaftsbüro Bielefeld.

Wissenschaftsstadt Bochum

Auf einen Blick

Einwohner

365.000

Studierende

55.000

Hochqualifizierte Beschäftige

14%

Anzahl wissenschaftliche Einrichtungen

21

Stärken

Profil

  • Hoher Studierendeanteil

  • Hohes Drittmittelaufkommen aus der Wirtschaft

  • Internationale Bevölkerung

Aktivitäten

  • Mit Strategie zur Wissenschaftsstadt

  • Vielfältige Wissenschaftskommunikation

  • Gelebte Willkommenskultur

Weitere Informationen erhalten Sie über UniverCity Bochum oder auf Facebook.

Wissenschaftsregion Braunschweig-Wolfsburg

Stadt Braunschweig, Stadt Wolfsburg, Stadt Salzgitter, LK Gifhorn, LK Peine, LK Goslar, LK Helmstedt, LK Wolfenbüttel

Auf einen Blick

Einwohner

1.12 Mio

Studierende

35.000

Hochqualifizierte Beschäftige

15%

Anzahl wissenschaftliche Einrichtungen

32

Stärken

Profil

  • Hoher Drittmittelanteil aus der Wirtschaft

  • Hoher Anteil an Beschäftigten in Forschung und Entwicklung

  • Eine der stärksten Wissenschaftsregionen Europas

Aktivitäten

  • Starke Strukturen im Wissens- & Erkenntnis-transfer

  • Starke Standortkommunikation

  • Weiterbildung und lebenslanges Lernen als geteiltes Anliegen

Weitere Informationen erhalten Sie über die Allianz für die Region.

Wissenschaftsregion Chemnitz

Kammerbezirk Chemnitz (umfasst Wissenschaftsregionen Chemnitz und Freiberg)

Auf einen Blick

Einwohner

1.47 Mio.

Studierende

27.000

Hochqualifizierte Beschäftige

13%

Anzahl wissenschaftliche Einrichtungen

22

Stärken

Profil

  • Hoher Anteil forschender Unternehmen

  • Hoher Anteil ausländischer Studierender

  • Hohe Betreuungsquote bei den Kleinkindern

Aktivitäten

  • Starke Vernetzung zwischen Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft

  • Wissens- & Erkenntnistransfer als gemeinsame Aufgabe

  • Breites Bildungsangebot

Weitere Informationen erhalten Sie über die Industrie- und Handelskammer Chemnitz.

Wissenschaftsstadt Darmstadt

Auf einen Blick

Einwohner

150.000

Studierende

46.500

Hochqualifizierte Beschäftige

28%

Anzahl wissenschaftliche Einrichtungen

26

Stärken

Profil

  • Hoher Anteil Studierender an der Bevölkerung

  • Hohe Gründungsintensität Hightech

  • Hoher Anteil Schulabgänger mit Hochschulreife

Aktivitäten

  • Stark vernetzte Wirtschaft und Wissenschaft

  • Viele Erfolge im Wissens- & Erkenntnistransfer

  • Erfolgreiche Wissenschafts- und Standortkommunikation

Weitere Informationen erhalten Sie über die Stadt Darmstadt.

Wissenschaftsregion Dresden

Auf einen Blick

Einwohner

1.59 Mio.

Studierende

47.000

Hochqualifizierte Beschäftige

18%

Anzahl wissenschaftliche Einrichtungen

44

Stärken

Profil

  • Eine Exzellenzuniversität und viele außeruniversitäre Forschungseinrichtungen

  • Viele Hightech-Gründungen

  • Hohe Betreuungsquote bei Kleinkindern

Aktivitäten

  • Starker Verbund von Wissenschaft und Kultur

  • Große Branchennetzwerke

  • Ausgeprägte Gründungskultur

  • Breites Ausbildungsangebot

Weitere Informationen erhalten Sie über die Technische Universität Dresden.

Wissenschaftsregion Halle-Saalekreis

Auf einen Blick

Einwohner

420.000

Studierende

23.500

Hochqualifizierte Beschäftige

16%

Anzahl wissenschaftliche Einrichtungen

22

Stärken

Profil

  • Hoher Anteil außeruniversitärer Forschungseinrichtungen

  • Standort der Leopoldina

  • Exzellente Kinderbetreuung

Aktivitäten

  • Starke Vernetzung zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

  • Gebündelte Wissenschaftskommunikation

  • Aktiver Wissens- und Technologietransfer

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Wissenschaftsregion Kaiserslautern/Westpfalz

Stadt Kaiserslautern, Stadt Pirmasens, Stadt Zweibrücken, LK Kusel, LK Donnersbergkreis, LK Kaiserslautern, LK Südwestpfalz

Auf einen Blick

Einwohner

518.000

Studierende

20.000

Hochqualifizierte Beschäftige

9%

Anzahl wissenschaftliche Einrichtungen

17

Stärken

Profil

  • Hoher Anteil ausländischer Studierender

  • Hohe Hightech Gründungsintensität

  • Viele Einpendler

Aktivitäten

  • Starke Vernetzung zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

  • Aktiver Wissens- und Technologietransfer

  • Breites Aus- und Weiterbildungsangebot

Mehr Informationen erhalten Sie über die Hochschule Kaiserslautern.

Wissenschaftsstadt Lübeck

Auf einen Blick

Einwohner

216.000

Studierende

8.900

Hochqualifizierte Beschäftige

10%

Anzahl wissenschaftliche Einrichtungen

8

Stärken

Profil

  • Hoher Anteil FuE- Beschäftigter

  • Haus der Wissenschaft

  • Exzellente Life Sciences

  • Ostseelage, Welterbe und Kulturstadt

Aktivitäten

  • Wissenschaft als strategischer Partner der Stadtentwicklung

  • Starke Ansätze in der Wissenschaftsvermittlung und -kommunikation

  • BioMedTec Wissenschaftscampus

  • Gut vernetzt für den Technologietransfer

Mehr Informationen erhalten Sie über das Wissenschaftsmanagement Lübeck.

Wissenschaftsstadt Münster

Auf einen Blick

Einwohner

300.000

Studierende

53.000

Hochqualifizierte Beschäftige

20%

Anzahl wissenschaftliche Einrichtungen

25

Stärken

Profil

  • Viele und starke wissenschaftliche Einrichtungen

  • Fahrrad- und Studierendenstadt

  • Stark wachsende Stadt mit vielen Einpendler

Aktivitäten

  • Wissenschaft ist strategischer Partner in der Stadtentwicklung

  • Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft sind intensiv vernetzt

  • Starke Standortkommunikation mit Wissenschaft

Mehr Informationen erhalten Sie über das Wissenschaftsbüro Münster.

Wissenschaftsstadt Potsdam

Auf einen Blick

Einwohner

161.000

Studierende

24.000

Hochqualifizierte Beschäftige

24%

Anzahl wissenschaftliche Einrichtungen

34

Stärken

Profil

  • Uni, hohe Dichte wissenschaftlicher Einrichtungen

  • Viele innovative Unternehmen mit Schwerpunkt IT, Biotec & Medien

  • Sehr gute Möglichkeiten der Kinderbetreuung

Aktivitäten

  • Wissenschaft als strategischer Partner in der Stadtentwicklung

  • Intensive Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft

  • Wissenschaftskommunikation an besonderen Orten

Mehr Informationen erhalten Sie bei pro Wissen e.V..

Wissenschaftsregion Regensburg

Auf einen Blick

Einwohner

156.000

Studierende

31.950

Hochqualifizierte Beschäftige

18%

Anzahl wissenschaftliche Einrichtungen

18

Stärken

Profil

  • Hoher Drittmittelanteil aus der Wirtschaft

  • Hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung

  • Starkes Bevölkerungswachstum

Aktivitäten

  • Wirtschaft und Wissenschaft sind gut vernetzt

  • Viele Angebote in der Aus- und Weiterbildung

  • Gute Förderung der Innovationskultur

Mehr Informationen erhalten Sie über Stadt Regensburg, Amt für Wirtschaftsförderung.

Wissenschaftsregion Schwabenbund

Württembergischer Teil des Schwabenbundes und Neu-Ulm

Auf einen Blick

Einwohner

790.000

Studierende

20.000

Hochqualifizierte Beschäftige

13%

Anzahl wissenschaftliche Einrichtungen

16

Stärken

Profil

  • Hohe Wirtschaftskraft

  • Hoher Anteil FuE Beschäftigte

  • Hohe Gründungsintensität in der Kreativwirtschaft

Aktivitäten

  • Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft sind gut vernetzt

  • Wissens- & Erkenntnistransfer ist ein zentrales Anliegen

  • Wissenschaft wird als wichtiger Standortfaktor kommuniziert

Weitere Informationen erhalten Sie über den Schwabenbund e.V. oder über die
Industrie- und Handelskammer Ulm.

Für weiterführende Informationen zur Analyse mit der Science Scorecard
kontaktieren Sie uns.

Email wurde gesendet